© GettyImages, LeManna

In unserer Umgebung gibt es viel zu entdecken!

Wir laden Sie zum Verweilen, Wandern und Erkunden ein.

Durch die Lage unseres Campingplatzes und der Autobahnnähe zur A4 und A9 sind wir ein guter Ausgangspunkt für Wanderungen oder Tagesausflüge zu verschiedenen Sehenswürdigkeiten im Umland. Auf dieser Seite finden Sie eine kleine Auflistung verschiedener Ziele und Möglichkeiten.

Weitere Informationen können Sie gerne bei uns vor Ort erfragen oder sich auf der offiziellen Thüringen-Webseite informieren.

Bad Köstritz:

Ist eine kleine liebenswerte Stadt im Thüringer Landkreis Greiz, – wegen ihres jährlichen Dahlienfestes auch „Stadt der Dahlien“ genannt -, die nur ca. 8 km vom Campingplatz entfernt liegt. Über 27 km Wanderwege um Bad Köstritz herum laden zum Spazieren ein.

Durch die gepflegte lokale Gastronomie und die vielfältigen Einkaufsmöglichkeiten bietet Ihnen die nahegelegene Kleinstadt einen gemütlichen Ort zum Verweilen. Ganzjährige kulturelle und sportliche Veranstaltungen, wie z.B. das Köstritzer Dahlienfest Anfang September, der Schwarzmarkt im Juli, die Köstritzer Musikmeile im Juni sowie die regelmäßigen Konzerte im Palais und die Ausstellungen in der Kleinen Galerie „gucke“ ermöglichen ein umfangreiches Kulturprogramm für jeden Geschmack.

Tiergehege Bad Köstriz © GettyImages, romrodinka

Goethe- und Schiller-Gedenkstätte © GettyImages, typo-graphics

Weimar:

Ein Städtetripp nach Weimar gilt als „Muss“ für jeden Kulturinteressierten. Die 80 km entfernte Kulturstadt Weimar zu besichtigen lohnt sich – garantiert! Weimar versprüht den Geist der beiden deutschen Dichter Goethe und Schiller. Beide haben hier viele Jahre ihres Lebens verbracht, bevor Schiller im Jahr 1805 und Goethe im Jahr 1832 in Weimar starben.

Neben dem Goethe-Schiller Denkmal auf dem Theaterplatz können Sie die Wohnhäuser der beiden Künstler besichtigen und auf kulturellen Spuren durch die wunderschöne Altstadt spazieren. Besonders sehenswert ist auch das imposante Schloss Belvedere, eine der schönsten Residenzen in Thüringen. Sie zählt zurecht zum Weltkulturerbe der UNESCO.

Nach einem langen Tag stärkt man sich in Weimar am besten mit deftiger Thüringer Hausmannskost. Das Nationalgericht sind Thüringer Klöße mit Rouladen und viel Soße. In der belebten Altstadt können Sie Ihren Gaumen nach einem gelungenen Tag mit lukullischen Köstlichkeiten füttern.

Jena:

 Die sympathische Schillerstadt an der Saale ist nur ca. 50 km entfernt und der perfekte Ort für einen Tagesausflug. Für Groß und Klein gibt es in Jena viel zu erleben. Die beiden Dichterfürsten Schiller und Goethe haben beeindruckende Spuren hinterlassen.

Der Geist von einst wird in Schillers Gartenhaus auch heute noch spürbar. Im Botanischen Garten, dem zweitältesten Garten Deutschlands, lohnt sich der Besuch im Palmen- und Viktoriahaus zu jeder Jahreszeit. Johann Wolfgang von Goethe hielt sich hier oft auf. Die Vielfalt der Pflanzen und Bäume wird auch Sie verzaubern. Direkt in unmittelbarer Nähe liegt das Zeiss-Planetarium Jenas.

Eine fantastische Welt von Galaxien, Sternen und Planeten nimmt Sie, dank modernster Technik, mit ins Weltall. Ähnlich hoch hinaus kommen Sie bei einem Besuch des JenTowers. Das jüngste Wahrzeichen der Stadt ermöglicht Ihnen durch seine Aussichtsplattform einen großartigen Blick auf Jena und das Saaletal in 128 Metern Höhe.

Jentower im Hintergrund der Altstadt © GettyImages, sack

Untermhaus-Gera © GettyImages, Kerrick

Gera:

In nur 15 Autominuten erreichen Sie Gera, die drittgrößte Stadt Thüringens. Eine besondere Attraktion ist das Museum für Naturkunde. Unter dem Museum befinden sich in 10 Metern Tiefe die Geraer Höhler, ein unterirdisch begehbares Labyrinth aus Gängen und Nischen. Hier können Sie in die spannende Unterwelt Geras eintauchen.

Wenn Sie die preußische Residenzstadt gerne auf zwei Rädern entdecken möchten, lädt der gut ausgebaute Elster-Radweg rund um Gera alle Naturliebhaber ein, die reizvolle Hügellandschaft am Ufer der Weißen Elster per Rad zu erleben. Auch Tierliebhaber kommen im nahen Gera auf Ihre Kosten: Mitten im Stadtwald leben über 500 Tiere (ca. 80 versch. Arten aus den unterschiedlichsten Kontinenten) im Tierpark von Gera. Im integrierten Bauernhof können Sie bei Fütterungen der heimischen Tieren teilnehmen. Für gute Laune sorgt definitiv der Besuch des begehbaren Geheges der zutraulichen Berberaffen. Ein besonderes Highlight ist die Parkeisenbahn für Kinder und Erwachsene

Erfurt:

 Im 90 km entfernten Erfurt, der größten Stadt und Hauptstadt Thüringens, pulsiert das Leben. Eine gute Mischung für alle, die beim Schlendern und Bummeln gerne Städte entdecken. Erfurt bietet viele Kulturschätze: Die für Europa einzigartig bebaute und bewohnte Krämerbrücke, der monumentale Dom und der mittelalterliche Stadtkern mit seinen charmanten und gut erhaltenen Fachwerkhäusern.

Lassen Sie sich in dieser geschichtsträchtigen Stadt einfach von Ihrer Entdeckungslust treiben. Nach einem aufregenden Tag in Erfurt ist es am Abend Zeit für einen abschließenden und belohnenden Höhepunkt: Ein Aufstieg auf den Petersberg. Der traumhafte Blick auf die Dächer der Stadt ist schlicht großartig. Falls Sie mit Kindern unterwegs sind, treffen Sie in Erfurt garantiert immer einen Fernsehstar auf der Straße.

Das Sandmännchen, Bernd das Brot, die Tigerente, Käpt’n Blaubär und Hein Blöd und deren Freunde – finden sich in der Erfurter Innenstadt. Selfies mit den KIKA Stars sind für ihre Kleinen sicher ein Spaß.

Krämerbrücke © GettyImages, FooTToo

Marktplatz in Leipzig © Gettyimages, TommL

Leipzig:

Auch wenn Leipzig bereits in Sachsen liegt, ist die beliebte Großstadt nur 60 km entfernt. Das Leipziger Stadtzentrum ist nicht nur perfekt, um zu flanieren oder zu shoppen; mit unzähligen Galerien, Museen und Konzerthäusern kommen auch Kunstliebhaber voll auf ihre Kosten. Zu den schönsten Sehenswürdigkeiten der Leipziger Innenstadt zählen: Rathaus, Naschmarkt, Nikolaikirche, Augustusplatz mit der Leipziger Oper und dem Panorama Tower.

Praktischerweise befindet sich auch das Ausgehviertel mit Kneipen, Bars, Weinkellern und modernen Clubs direkt im Zentrum. Darüber hinaus gibt es für Kinder in und um Leipzig einige Entdeckungen zu machen: Der Leipziger Zoo entführt mit seinen Themenbereichen in eine bestaunenswerte Tier- und Pflanzenwelt.

Er gilt als einer der schönsten und artenreichsten Zoos Europas. Einzigartig ist die größte Menschenaffenanlage der Welt – das 30.000 qm große Pongoland. Für alle, die gerne einen Tag voller Action und Fahrspaß erleben möchten, ist das große Abenteuerreich Belantis eine Top-Adresse für einen Tagesausflug. 

Es darf auch etwas weiter weg sein?

Gästehaus im Spreewald © Gettyimages, Kerrick

Biosphärenreservat Spreewald:

 In Brandenburg, rund 200 km entfernt, befindet sich das wilde und reizvolle Naturreservat mit einer Fläche von etwa 47.500 Hektar und ca. 1.575 km Fließgewässern. Besonders bezaubernd am Spreewald sind die typischen Flussarme, die während der letzten Eiszeit entstanden sind und rund 5.000 Tier- und Pflanzenarten einen geschützten Lebensraum bieten.

1991 wurde die Region Spreewald durch die UNESCO offiziell als Biosphärenreservat Spreewald anerkannt. Ankommen, eintauchen, loslassen, die Natur genießen und sich in einem Besucherzentrum durch eine multimediale Ausstellung über Natur, Flora und Fauna informieren, all das können Sie aktiv in diesem Areal erleben. Ein faszinierender Weg, Tiere zu entdecken und zu beobachten.

Dresden und Umland:

 Elbflorenz, wie Dresden, die Hauptstadt Sachsens, gerne liebevoll genannt wird, bietet sich mit einer Stunde und knapp 45 Minuten Autofahrt ohne Frage als sehenswertes Ausflugsziel in der etwas weiteren Umgebung an. Die Stadt an der Elbe gehört mit den vielen barocken Bauten, die sich mit mediterranem Stil zu einer wunderschönen Architektur vermischen, mit Sicherheit zu einer der schönsten Städte Deutschlands. In der Innenstadt werden Sie beim Blick auf die eindrucksvollen Bauwerke Dresdens wie Frauenkirche, Residenzschloss, Hofkirche, Semperoper, dem Dresdner Zwinger, um nur eine kleine Auswahl zu nennen, dem Charme der Elbstadt erliegen.

Wenn Sie Dresden besuchen, empfiehlt es sich auch die schöne Umgebung zu bereisen. Auf der sächsischen Weinstraße entlang der Elbe gibt es viel zu entdecken: Als Geburtsort des Weinbaus im sächsischen Elbland gilt Meißen. Die gekreuzten blauen Schwerter auf Porzellan haben der Stadt zu Weltruhm verholfen. Mit seinen Weinhängen und kleinen Straußenwirtschaften strahlt Radebeul ein fast südländisches Flair aus und im kleinen Städtchen Moritzburg ist das gleichnamige barocke Wasserschloss mit seiner reizvollen Teichlandschaft sehenswert.

Dresden an der Elbe © GettyImages, DaLiu

Nationalpark Sächsische Schweiz © Gettyimages, rusm

Nationalpark Sächsische Schweiz:

 Die ca. 200 km entfernte Sächsische Schweiz ist der deutsche Teil des Elbsandsteingebirges in Sachsen. Bizarre Felsformationen mit toll klingenden Namen wie „Falkenstein“, „die Bastei“ oder „Schrammsteine“ prägen die Landschaft südöstlich von Dresden. Ein Eldorado für Wanderer, Spaziergänger und Abenteurer.

Ein ausgefeiltes Wegenetz führt Sie zu atemberaubenden Aussichtspunkten und durch tiefe Schluchten. Die Wanderwege sind farblich gekennzeichnet und gut ausgeschildert. In einem der schönsten Wanderreviere Europas kommen Sie der Natur besonders nah. Für Kinder gibt es speziell zugeschnittene Wanderungen, die den Ausflug zu einem lebendigen Abenteuer werden lassen: Erkunden Sie mit Ihren Kindern die „Festung Königstein“.

Dort findet sich der tiefste Brunnen Europas. Eine andere Burg mit spannender Geschichte ist „Burg Stolpen“, in der König August seine Mätresse, die Gräfin Cosel, bis zu ihrem Tod gefangen hielt und in deren Keller es einen echten Burggeist gibt.

Nehmen Sie Kontakt zu uns auf:

 

Datenschutz

13 + 11 =

Campingplatz "Strandbad AGA"

Reichenbacher Straße 14
07554 Gera-Aga

Tel.: 03 66 95 / 32 10 17 
Fax: 03 66 95 / 32 10 18
E-Mail: Strandbad-aga-camping@t-online.de 

Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

Unser Campingplatz hat das ganze Jahr für Sie geöffnet.

Hauptsaison:
April bis Oktober

Nebensaison:
November bis März